Escape Your Mind

04 Oktober 2005

Quoting Spax

Und der zweite Post ohne viel Schreibaufwand heute. Sehr nice. Ganz dreist kopiert von Spax's Blog auf Rap.de:

Scheiße – Freunde ganz ehrlich – ich muss in die Politik. Ich glaube die Politik ist die letzte Bastion von allerfeinsten Battle-Rap, in der ich mich wohl fühlen könnte. Elegante und ästhetisch formulierte Beleidigungen und Punchlines. Wahnsinn! Ich war letztens in Hannover auf einer Veranstaltung der Grünen mit Joschka Fischer – He is my man! Fein säuberlich seziert er das Parteiprogramm der CDU/CSU, disst schön durch die Opposition und haut auch schon mal einem Zwischenrufer verbal gehörig auf die Fresse. Super - Das ist Mceeing – ohne Beats, aber Mceeing. Okay, man müsste ein wenig am Style arbeiten – outfitmäßig allein schon. Als die Grünen damals mit Turnschuhen in den Bundestag gelaufen sind, da hat die Nation aufgeschrieen. Junge engagierte Mütter brachten ihre Neugeborenen mit und stillten sie, während über das Schicksal eines ganzen Landes diskutiert wurde. Sag wir es mal so – Nein, ich plane nicht unbedingt als Bundestagspräsident im Cribwalk und „Dats wussup Attitüde“ in den Reichstag einzulaufen, aber man stelle sich die Debatten vor. One on One Battles – Lafontaine on the Beatbox – Oscar BOOM! Jeder der nach der Wahl die Elefantenrunde gesehen hat, weiß wovon ich rede – nicht nur die Rapper machen auf dicke Hose – Schröder hat Eier bis zum Mond (und zurück).Sneakers würden gar nicht mehr auffallen. Gut – mit den Bitches wird es eng – Merkel tritt nicht unbedingt im nächsten HipHop-Honeys oder Snoop Dogg Porno auf, aber auf 8mm…Die Kiffer planen wahrscheinlich schon, unter dem Schutz der Grünen, in der Reichstagskuppel eine Weedplantage. Dann gäb’s statt Koks auf’m Klo unter jedem Sitz im Bundestag ne Bong. Auch die Autoindustrie würde profitieren – Hummer statt Benz und wenn schon Benz, dann Maybach – Show what you got!!! Hm, wer legt dann auf den Parteitagen auf – der DJ ist immerhin das Backbone der Kultur? Vielleicht Guido Westerwelle a.k.a. F.DiddyPiddy – oder Müntefire oder oder oder….Vielleicht habt ihr noch Ideen. Mal im Ernst – Politik würde mich schon begeistern. Ich meine da wird auch gefrontet gehatet, Phrasen gespittet und zwar aus den gleichen Beweggründen wie im HipHop – All fort he Fame und die Promotion. Der Unterschied ist nur, dass man hier mal richtig was bewegen könnte. Vor allem aber – Gangster Rapper, G’s und Hustlers aufgepasst – hier kann man mal richtig Cash abgreifen. P.S.: Ob die im Bundestag vielleicht nen guten Host gebrauchen können?